AKUSTISCHE BARRIEREFREIHEIT IN DER SCHULE

Schülerinnen und Schüler mit Höreinschränkung werden von AMTMANN-Schriftdolmetscherinnen in der Schule unterstützt

Das aktuelle Schuljahr ist zu Ende. Damit ist auch die Arbeit für die unterschiedlichen Assistentinnen und Assistenten in den Schulen bis Herbst niedergelegt. Dies gilt auch für uns Schriftdolmetscherinnen – die wir neben unserer Tätigkeit zur Gewährung von akustischer Barrierefreiheit für Studierende, bei Events, Amtswegen, Besprechungen, Gerichtsverhandlungen u.v.m. – seit dem Schuljahr 2015/16 Jugendliche mit Höreinschränkung während deren Grundbildung begleiten.

Vom Ministerium werden standardmäßig sieben Schulstunden pro Woche gefördert, diese Kosten werden bei Förderzusage vollständig übernommen.

© Martin Lusser: Schriftdolmetschservice Amtmann

Die Dienstleistung

Die Kommunikationsdienstleistung bietet jungen Menschen ab September 2017 bereits das dritte Schuljahr eine live erstellte Mitschrift, die alles Gesagte widergibt.

Vorträge der Lehrerinnen und Lehrer, Diskussionen, Referate und Zwischenrufe der Mitschülerinnen und Mitschüler werden zeitgleich per Laptop erfasst. Hierbei wird darauf geachtet, dass der produzierte Text die Lesegeschwindigkeit der Userin / des Users nicht übersteigt. Auf Wunsch wird stärker zusammengefasst, denn die Möglichkeit soll gegeben sein, sich aktiv in den Unterricht einbringen zu können.

Gleichzeitig werden besonders wichtige Passagen hervorgehoben. Betont der Lehrkörper beispielsweise einen Satz mehrfach, wird er nicht mehrfach geschrieben, sondern z.B. kursiv oder gar farbig markiert. Ebenso wird mit an der Tafel notierten oder auch diktierten Inhalten umgegangen. Diese werden fett hervorgehoben.

Um einen noch höheren Nutzen zu erzielen und die Übersichtlichkeit zu steigern, wird der Text in Absätze gegliedert.

Das Schriftdolmetschsetting

Die Schülerin oder der Schüler sitzt neben der Schriftdolmetscherin und liest bequem von deren Bildschirm mit. Wenn es vom Lehrkörper befürwortet wird oder falls mehrere Jugendliche mit Hörminderung am Unterricht in der Klasse teilnehmen, wird die Live-Mitschrift mit dem schuleigenen Beamer an die Wand projiziert.

Nach einem Setting wird das Protokoll innerhalb von ein bis zwei Tagen zum Nachlesen und besseren Lernen zur Verfügung gestellt.

Zertfizierte Schriftdolmetscherinnen

AMTMANN-Scbhriftdolmetscherinnen sind selbstverständlich zertifiziert, womit einer Förderung – bei Vorlage aller relevanten Einreichunterlagen – nichts mehr im Wege steht.

Gute Versorgung mit Schriftdolmetscherinnen, die direkt vor Ort an der Schule arbeiten, wird unserem jungen Klientel derzeit in Wien und dem Mariazellerland geboten.

Förderung, Unterlagen, Kostenvoranschlag und Einreichung

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir stehen Ihnen gerne mit umfassenden Informationen zur Verfügung und legen Ihnen den benötigten Schriftdolmetsch-Kostenvoranschlag für Ihr Förderansuchen.