„DAS IST BEHINDERT!“

Beim Bundesmonitoringausschuss, der erstmals in Kärnten stattfand, waren wir wie immer als Schriftdolmetscherinnen mit dabei. Titel der Veranstaltung: „Das ist behindert“!

Erstes „reines“ Onlinesetting in Österreich

Diesmal waren wir online zugeschaltet und haben den Event simultan verschriftlicht. Das Schriftdolmetschen aus der Ferne, also via Internet, ist in Österreich eine absolute Nouveauté und wurde von uns im Mai 2017 – nach unserer Online-Premiere in Vorarlberg – erst das zweite Mal durchgeführt.

Foto: © BIZEPS, Monitoringausschuss Villach
Foto: © BIZEPS. Monitoringausschuss in Villach mit Online-Schriftdolmetschservice AMTMANN

BIZEPS, „Zentrum für Selbstbestimmtes Leben“ war in Villach und hat einen Bericht über diesen Monitoringausschuss veröffentlicht. Gleichzeitig wurde mit den dort entstandenen Fotos auch unsere Dienstleistung noch im Nachhinein perfekt in Szene gesetzt. Herzlichen Dank an dieser Stelle für die Zurverfügungstellung des obigen Fotos.

Erstes Online- bzw. Mischsetting in Österreich

Das erste Fernsetting absolvierten wir im September 2016 in Vorarlberg, im Video hinter Haim Omer als sogenannte Schriftzeile zu sehen. Um sicherzugehen, dass alles reibungslos funktioniert und Menschen mit Höreinschränkung durchgängig akustische Barrierefreiheit geboten wird, arbeitete eine Schriftdolmetscherin präsent, also direkt vor Ort, während die zweite von Wien, aus der Hackenberggasse, eingeblendet wurde.

Mit diesen beiden Pioniersettings, deren Erfolg für sich spricht, haben wir einen Weg gefunden, um auch in abgelegeneren Regionen und bei zeitlichen Engpässen akustische Barrierefreiheit anbieten zu können, ohne dass die entsprechenden An-/Abreisekosten sowie -zeiten in Kauf genommen werden müssen.

Lesen Sie mehr über die Funktionalität und Voraussetzung von Onlineschriftdolmetschsettings.